Autofriedhof Neandertal

Der Autoskulpturenpark Neandertal ist eine einzigartige Fotolocation in NRW. Auf das private Waldgrundstück des Autosammlers Michael Fröhlich gelangt man nach vorheriger telefonischer Vereinbarung gegen eine einmalige Eintrittsgebühr. Zu den besonderen Highlights der Sammlung gehören unserer Meinung nach eine mit bunten Graffiti überzogene Holden-Limousine, ein weißes Jaguar-Cabriolet, ein schwarzer Buick und ein goldener Rolls Royce, hinter dessen Steuer sogar eine Plastikfigur von Queen Elizabeth II. steckt. Neben den Oldtimern gibt es auf dem Gelände noch weitere Dinge zu entdecken: etwa ein paar alte Autoscooter, ein im Baum hängendes Propellerflugzeug und viele kleine Deko-Elemente aus den 50er Jahren, wie eine alte Shell-Zapfsäule, ein alter amerikanischer Briefkasten, ein Stück der Berliner Mauer, Gartenzwerge und sogar eine kleine Rakete. Es gibt also unzählige Fotomotive für eine ausgiebige Fotosession. Vor allem Hobbyfotografen, für die so genannte „Lost Places“ einen Reiz haben, kommen hier voll auf ihre Kosten.

Bilder vom Autofriedhof Neandertal

Entstehung des Autofriedhofs im Neandertal

Im Sommer 2000 hatte sich Michael Fröhlich zu seinem 50.Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk gemacht. 50 Oldtimer aus dem Jahre 1950 sind seitdem in einem kleinen Waldstück in der Nähe des Neanderthalmuseums auf einem Privatgelände in einem Autoskulpturenpark ausgestellt. Das Besondere ist, dass die Autos in einer Art „Automausoleum“ dem Verfall durch die Macht der Natur ausgeliefert sind und dort nach und nach verrosten und zerfallen. Laut Spiegel kamen zur Eröffnungsparty mehr als 1000 Gäste inkl. Fernsehteam. Überbleibsel der Party sind noch etliche Sektflaschen, die in einem Citroën 2CV entsorgt wurden.

Zülpicher See

Tipp 1: Strandbad

Das Strandbad am Zülpicher See bietet Spaß für die ganze Familie und man kann sogar in Strandkörben relaxen. So fühlt man sich sogleich fast wie im Urlaub, aber muss nur bis in den Kreis Euskirchen fahren. Die Kleinen finden am See unglaublich viel Unterhaltung: sie können nicht nur im Badesee planschen und Sandburgen bauen, sondern sich auch auf dem Wasserspielplatz, dem Hüpfberg, dem Piraten-Kletterschiff, dem Kletterei oder mit den Riesen-Spielbausteinen und den Riesen-Schaukeln vergnügen. Zudem gibt es ein Beach-Volleyballfeld und ein Trimm-Fit-Parcours.

Tipp 2: Lago Beach Zülpich

Mit dem Lago Beach Zülpich befindet sich auch ein echter Strandclub samt eigenem Restaurant am Badesee. Hier finden tolle Events, wie z.B. der Auftritt von kölschen Bands, statt und man kann den Beachclub auch für Hochzeits- oder Familienfeiern anmieten. Sehr beliebt sind auch das Frühstücksbuffet und der sonntägliche Brunch.

Tipp 3: Tretboote & BBQ-Donuts

Wer eine Runde über den Zülpicher See drehen möchte, der kann Tretboote und so genannte BBQ-Donuts beim Bootsverleih am See anmieten. Auf den BBQ-Donuts erlebt man ein einmaliges Grillerlebnis zu Wasser und kann die Aussicht über den Zülpicher See genießen. Bis zu zehn Personen finden im BBQ-Donut Platz und man kann entweder eigenes Grillgut mitbringen oder ein Grillpaket hinzubuchen. Ein vorherige Reservierung ist anzuraten. Der Bootsverleih ist generell vom ersten Tag der NRW-Osterferien bis zum letzten Tag der NRW-Herbstferien geöffnet.

Tipp 4: Adventure Golf

Ein weiteres besonderes Erlebnis ist die Adventure Golf-Anlage am Badesee. Auf einer relativ neuen abenteuerlichen Minigolfbahn kann man den Ball an bunt geschmückten Hindernissen vorbei einlochen. Auf dem Gelände gibt es außerdem einen schönen Biergarten, Getränke-Trolleys und es werden Kindergeburtstagsevents sowie Firmenevents inkl. Golfen mit DJ angeboten.

Tipp 5: Skulpturenpark & Landschaftsgärten

Durch die Landesgartenschau 2014, die in Zülpich stattfand, wurde das Gelände rund um den Badesee gärtnerisch gestaltet und der Skulpturengarten Marti Faber errichtet. Hier findet man Stahlkunstwerke und Spiegelskulpturen. Zudem kann man in der Mustergartenausstellung im Rahmen des von der EU geförderten LEADER-Projektes „Rheinisches Zentrum für Gartenkultur“ viele kreative Gartenideen sammeln. Von modernen, bunten bis künstlerisch gestalteten Gärten findet man hier eine breite Themen- und Pflanzenvielfalt und viele Beispiele für Garten- und Balkongestaltung.

Bilder vom Zülpicher See

Geschichte des Zülpicher Sees

Durch die Rekultivierung des Tagebau Zülpich entstand der Wassersportsee Zülpich in den 1970er Jahren. Das entstandene Loch wurde mit dem Wasser des Vlattener Baches geflutet und am südwestlichen Ende ein Sandstrand zur Naherholung angelegt. Insgesamt herrschen am Zülpicher See sehr gute Windverhältnisse, weswegen viele Surfer und Segler den Weg zum Wassersportsee finden. Der See ist etwa 1,2 Kilometer lang, 500 Meter breit und hat eine Gesamtfläche von 85 Hektar. Mit der Landesgartenschau, die 2014 in Zülpich stattfand, wurde der 20 Hektar große Seepark am Wassersportsee Zülpich samt Strandbad und Lago Beach eröffnet. Ebenfalls beim Konzept der Landesgartenschau integriert waren der 5 Hektar große „Park am Wallgraben“ sowie die „Historische Altstadt“.

Abwechslungsreiches Eventprogramm am Badesee

Durch die Landesgartenschau wurde rund um den Zülpicher See ein abwechslungsreiches Eventprogramm etabliert. Von Live-Konzerten der kölschen Bands Kasalla oder Cat Ballou über Hüpfburgenfestivals, Streetfood-Festival bis zur Oldtimer-Rallye oder dem Seaground Car Event wird hier für jedes Interesse etwas geboten. Besonders Highlight im September sind die „Leuchtende Gärten Zülpich“. Hier finden bei mystischen Klängen faszinierende Farbenspiele mit Projektionen und Lichtinstallationen statt und verwandeln den Park in ein leuchtendes Spektakel. Ein Eventhighlight für Kinder ist das Drachenfest. Hier können sich die Kleinen als Drachen oder Märchengestalten schminken lassen, in einer Bastelwerkstatt bunte Drachen bauen und das Theaterspektakel mit dem feuerspeienden Drachen Fangdorn erleben. Am Tag des Wassersports wird jährlich der „Paper-Boat Cup“ veranstaltet, an dem Mannschaften mit eigenem Papierboot in See stechen und von einer Jury bzgl. Kreativität, Originalität und Performance auf dem Wasser bewertet werden. Außerdem kann man Stand-Up-Paddling oder einen Segeltörn ausprobieren und es wird viel neben DJ, Cocktailbar und BBQ geboten. Fette Electro-Beats inkl. Cocktailbar und Shisha-Lounge kann dagegen man beim Beachzauber-Festival erleben. Beim zweitägigen Festival verwandelt sich der Seepark in einen riesigen Dancefloor mit zahlreichen DJs und man kann sogar auf dem Gelände zelten. Genaue Informationen findet man auf der Webseite.

Mayday in Dortmund

Termin: 30.April
Line-Up: Sven Väth, Adam Beyer, Airtunes, Aly & Fila, Angerfist, Björn Torwellen, BMG, Charlotte de Witte, Chris Liebing, Cuebrick, Danielle Díaz, Ferry Corsten, Friends of Mayday, Hooligan, Juliet Sikora, Klaudia Gawlas, Kutski, Lexy & K-Paul, Mark Reeve, MC H, Moonbootica, Neelix, Ophidian, Pacekeeper, Pappenheimer, Paul Elstak, Ran-D, Rotterdam Terror Corps, Talla vs. Taucher, Tensor & Re-Direction, Tha Watcher, Tieum, Warface, Zakari & Blange, Zatox. Hier gibt es Tickets für die Mayday 2018.

Tipp 1: Laser-Show auf dem Mainfloor

Die Mayday existiert bereits seit 1991 und ist eine Institution in Dortmund für alle Raver und Freunde der elektronischen Tanzmusik. Alle Star DJs und Hauptacts der Mayday treten meist auf dem größten Mainfloor, der Arena, auf. Das absolute Highlight des Großraves ist die gigantische Lasershow. Die großen Massen an Feierwütigen und der coole elektronischr Sound kombiniert mit einer atemberaubenden Light&Sound-Performance aus vielen bunten Lasern sorgen für ein einmaliges Erlebnis, das man in der Form nur hier wiederfindet. Beim jährlichen Auftritt der „Friends of Mayday“ werden hier alte Klassiker und eine Auswahl an Mayday-Hymnen zum Besten gegeben.

Tipp 2: Empire Floor

Die etwas härteren Acts aus den Kategorien Progressive oder Hard Techno wie etwa Chris Liebing oder Enrico Sangiuliano können auf dem Empire-Floor bewundert werden. Hier herrscht eine sehr undergroundige Atmosphäre: laut, dunkler, aber richtig geil. Raver, die weniger mit massentauglicher Musik anfangen können, kommen hier voll auf ihre Kosten.

Tipp 3: Merchandising

Wer noch ein Souvenir sucht, findet an den Merchandising-Ständen Mayday-T-Shirts, Basecaps und viele weitere bunte Partyartikel wie Knicklichter und Sonnenbrillen. Der absolute Hingucker sind aktuell die neonbeleuchteten LED-Sonnenbrillen, die auf dem Ravefloor natürlich richtig auffallen.

Tipp 4: Sitzplätze auf dem Oberrang

Wem es auf dem Mainfloor unten zu voll ist oder wer einfach eine kleine Tanzpause braucht, der kann es sich auf den Sitzplätzen auf dem Oberrang der Arena bequem machen. So hat man von oben einen tollen Ausblick auf die Partycrowd, die DJs und die Laser und kann dabei etwas relaxen.

Bilder von der Mayday 2017

 

Rave-Tradition seit 1991

Die Mayday hat bereits eine lange Tradition und wurde am 14. Dezember 1991 vom bekannten DJ Westbam, damals noch in Berlin, zum ersten Mal veranstaltet. Ursprünglich, um einen Radiosender vor dem Aus zu retten, was trotz des großen Erfolges der Veranstaltung leider nicht gelang. Im Folgejahr 1992 wurde im Eisstadion in Köln gefeiert, bevor die Mayday 1993 zum ersten Mal in den Westfalenhallen in Dortmund stattfand. Bis 1997 gab es neben der „Mai-Mayday“ auch eine „Winter-Mayday“, die wegen der ständigen Hallensuche 1997 aufgegeben wurde. Westbam gab schließlich 2014 aufgrund von Differenzen mit dem Veranstalter i-Motion seinen Ausstieg bekannt. Seitdem produzieren nicht mehr die „Members of Mayday“ die Hymne der Veranstaltung, zu denen auch Westbam gehörte, sondern die „Friends of Mayday“.

Größter Indoor-Rave Deutschlands

Die Mayday gilt als der größte Indoor-Rave Deutschlands und zieht durchschnittlich ca. 25.000 bis 30.000 Besucher an. Jede Mayday-Veranstaltung trug ihr eigenes Motto und seit 1994 gab es immer eine eigene Mayday-Hymne. Das erste Motto 1991 lautete, noch relativ unspektakulär „Best Of House And Techno ’91“. Später gab es bekannte Slogans wie etwa „Sonic Empire“, „Save the robots“, „Rave Olympia“, „10 in 01“ oder „Troopa of Tomorrow“. Die wohl erfolgreichste Mayday-Hymne war „Sonic Empire“, die 1997 fast dauerhaft auf Rang 1 der Deutschen Charts stand. Ebenfalls in die Top20 der Charts kamen die Hymnen „10 in 01“, „Soundtropolis“, „Culture Flash“ und „We are different“.

Anreise und Parkmöglichkeiten

Rund um die Westfalenhalle gibt es ca. 8000 Parkplätze. Für etwa 7 EUR kann man hier sein Auto abstellen. Mit der Mayday-Eintrittskarte kann man allerdings auch mit allen Bussen, Straßenbahnen und Zügen des VRR kostenlos zu den Westfalenhallen anreisen.

Weihnachtsmarkt Schloss Paffendorf

Tipp 1: Weihnachtsmarkt-Gourmetfood von der Brasserie

Für einen Weihnachtsmarkt kann man auf Schloss Paffendorf eine ganz schön exquisite Küche genießen. Am Stand der Brasserie Schloss Paffendorf gibt es z.B. neben feinstem Flammkuchen mit Mozzarella und Tomaten auch Balik-Lachs, dem angebliche besten Räucherlachs der Welt, auf Kartoffelpuffer mit Zitronenmayonaise. Zudem gibt es Pata Negra Iberico-Schinken auf Nussbrot. Gerade bei kalter oder nasser Witterung ist es daher praktisch, dass man sich auch in die Brasserie setzen und die weihnachtlichen Gerichte dort in warmem Ambiente genießen kann.

Tipp 2: Kunstausstellung

Eine weitere Besonderheit ist die Kunstausstellung im Schloss, die man als Besucher des Weihnachtsmarkts ebenfalls kostenlos besuchen kann. Viele der ausgestellten Gemälde kann man käuflich erwerben, so dass man vielleicht sogar ein ganz besonders individuelles Weihnachtsgeschenk findet.

Tipp 3: Äpfel vom Bauern

Der Vorteil der ländlichen Weihnachtsmärkte ist, dass man hier auch bäuerliche Verkaufsstände findet, die es in der Stadt oftmals nicht gibt. Auf Schloss Paffendorf werden u.a. frische Äpfel, Birnen oder sonstige Fruchtsäfte direkt vom Bauern verkauft.

Tipp 4: Romantisches Ambiente

Eine Besonderheit des Weihnachtsmarktes auf Schloss Paffendorf ist das romantische Ambiente inmitten der Schlossmauern. Man betritt den Weihnachtsmarkt über die Zugbrücke und kann nebenbei auch einen Spaziergang durch den riesigen Schlosspark unternehmen. Highlight inmitten der hölzernen Buden ist der wirklich prachtvoll geschmückte große Weihnachtsbaum, der sich in der Mitte des Innenhofes befindet.

Bilder vom Weihnachtsmarkt Schloss Paffendorf

Weihnachtsmarkt inmitten der Schlossmauern

Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Paffendorf ist noch relativ jung, aber durch sein romantisches Schlossambiente und die Tatsache, dass er im Gegensatz zu anderen Schloss-Weihnachtsmärkten kostenlos zu betreten ist, ist er ein echter Geheimtipp.

Musikprogramm im Schloss-Innenhof

An jedem der sechs Veranstaltungstage wird auf einer kleinen Veranstaltungsbühne den Besuchern durch den Auftritt verschiedener musikalischer Gruppen live weihnachtliche Klänge zum Besten geboten. Jeden Samstag ab 18:00 Uhr besucht außerdem der Nikolaus Schloss Paffendorf, so dass auch die Kleinen ihren Spass haben.

Weihnachtsmarkt Schloss Merode

Tipp 1: Feuerwerk am Weihnachtsmarkt

Jeden Samstag ab 18:00 Uhr bei der „langen Nacht der Lichter“ findet nach dem Auftritt des Christkinds ein Feuerwerk mit musikalischer Untermalung statt. Die ohnehin schon wunderschöne Weihnachtsromantik auf dem Markt wird dadurch nochmals verstärkt.

Tipp 2: Nikolaus & Musikprogramm

Am 6., 9. und 10.12. besucht der Nikolaus jeweils um 17, 18 und 19 Uhr den Innenhof der Burg und schenkt jedem Kind eine Kleinigkeit. Im Innnehof finden zudem an jedem Tag besondere musikalische Auftritte von Blässen, Alphornisten, Chören, Sängern oder Kapellen statt.

Tipp 3: Kinderfreundliche Aktionen

Der Weihnachtsmarkt ist generell sehr kinderfreundlich. So stellen die Handwerker an ihren Ständen den Kindern alles geduldig vor, so dass die Kinder selbst das Spinnrad oder den Blasebalg beim Schmied betätigen können. Ebenfalls interessant für Kinder ist das Kasperletheater, die lebende Krippe mit echten Schafen oder das nostalgische Kinderkarussell.

Tipp 4: Lichtprozession mit der Heiligen Lucia

Das Luciafest findet in Skandinavien am 13.12. statt. Auch auf Schloss Merode wird das Fest am 3. Adventswochenende mit einer Lichtprozession gefeiert, welche Lucia höchstpersönlich mit einer leuchtenden Krone anführt. Die Besucher werden eingeladen, selbst daran teilzunehmen.

Bilder vom Weihnachtsmarkt Schloss Merode

Märchenhafter Weihnachtsmarkt im Wald

Der romantische Weihnachtsmarkt Merode in der Nähe von Düren liegt, fast wie im Märchen, ganz malerisch im Wald, umgeben von einem Wassergraben. Wegen seiner tollen Lage und der romantischen Atmosphäre hat er schon öfters den Titel des „schönsten Weihnachtsmarkts Deutschlands“ erhalten. Das umfangreiche Burgareal um die sehr gut erhaltene Burg, die noch bewohnt wird, wird durch ein idyllisches Dorf von Holzhäuschen und zahlreichen Feuerstellen umgeben. Viele traditionelle Handwerker vom Schmied, Krippenbauer, Gürtelmacher und Glasbläser bis zum Krippenbauer laden zum Entdecken ein. Es gibt ein Kasperletheater, Christkind und Nikolaus treten auf und es wird an allen Adventswochenenden eine Szene der Weihnachtsgeschichte nachgestellt.

Innenhof mit Weihnachtsbaum & Musik

Das Herz des Weihnachtsmarktes ist der Innenhof des Schlosses, den man über die Zugbrücke über den Wassergraben erreicht. Hier befindet sich der riesige geschmückte Weihnachtsbaum und es finden musikalische Darbietungen statt. Den Innenraum im Erdgeschoss des Schlosses kann man sogar betreten. Jeweils kurz vor Schließung des Weihnachtsmarktes spielt ein Bläser von der Zugbrücke „Stille Nacht“ und verleiht somit einem tollen Adventstag ein würdiges Ende.

Kulinarische Köstlichkeiten in Merode

Neben Glühwein, Würstchen, Spießbratenbrötchen und Schokoladentrunk und Knobibrot, gibt es mit „Panini Ritterbrötchen“, Baumstriezel, Schokofrüchten und heißen Maronen ein relativ breites Angebot an Gastronomie. Sehr positiv ist der riesige Platz rund um die Grill- und Glühweinstände. So kommt selbst bei großem Betrieb kein großes Gedränge auf.

Video vom Weihnachtsmarkt Schloss Merode


Fairytale Frozen Yogurt

Tipp 1: Märchenmenü

Wie der Name „Fairytale“ schon sagt, erinnern die Fairytale Frozen Yogurts mit Name, Design und Optik an bekannte Märchen. So kann man etwa den Froschkönigbecher mit Kiwi, Erdbeeren und Goldperlen oder den Frau Holle Becher mit Marshmellows, Kokosnuss und weißer Schokosauce genießen. Weitere Märchenbecher sind der Dornröschenbecher mit Oreokeksen, Himbeeren und Himbeersauce, der Hans im Glück-Becher mit Smarties, Gummibärchen und Erdbeerpüree sowie der Märchen aus 1001 Nacht-Becher mit Nüssen, Schokolade und Karamellsauce. Grimms Märchenbecher ist schließlich eine Kreation mit einem bunten Früchtemix. Alle Märchenbecher kann man entweder in der Deluxe-Version für 4,90€ oder in einer kleineren Version für 4,10€ erhalten.

Tipp 2: Individueller Frozen Yogurt

Man kann sich auch je nach Geschmack seinen Frozen Yogurt selbst zusammenstellen lassen. Dabei kann man aus 4 Bechergrößen wählen: dem kleinen Becher mit 1 Topping, einem mittleren Becher mit 2 Toppings, dem kleinen Deluxe-Becher mit 2 Toppings und dem Deluxe-Becher mit 3 Toppings. Zu den Toppings zählen verschiedene saisonale Früchte oder Süßigkeiten wie Kekse, Kokosraspeln, Schokoriegel, Käsekuchen, Giotto, Marshmallows, Pistaziencrunch, Smarties, Gummibörchen, Perlen oder Schokostreusel. Verfeinert wird der Frozen Yogurt entweder mit Fruchtpüree aus Erdbeeren, Himbeeren, Waldbeeren, Mango oder Karamell- bzw. weißer oder dunkler Schokoladensauce.

Tipp 3: Selbstgemachte Smoothies

Bei den Smoothies stehen 3 Varianten zur Auswahl: den Rotkäppchen-Smoothies mit Erdbeerpüree, Himbeerpüree, Blaubeeren und Frozen Yogurt, den Böse Wolf-Smoothie mit Oreo, Schokolade, Weißer Schokosauce und Frozen Yogurt sowie den Großmutter-Smoothie mit Kiwi, Erdbeeren, Blaubeeren und Orangensaft. Alle Smoothies kosten 4,90€ und können mit 3 Toppings verfeinert werden.

Tipp 4: Frozen Yogurt Lieferservice

Wer sich sein Frozen Yogurt bequem nach Hause liefern lassen möchte, kann den Lieferservice in Anspruch nehmen. Auch ein Catering, z.B. als Nachtisch für die Grillparty oder Firmenfeier, kann man bestellen.

Fairytale  Frozen Yogurt

Bilder aus den Fairytale Frozen Yogurt Filialen

 

Märchenhaft schön designte und leckere Yogurts aus Köln

Mindestens seit 2014 existiert die erste Fairytale Frozen Yogurt Filiale in Köln. Die Besitzer Sabine und Matthias Grimm haben in den 3 Filialen an der Aachener Straße, der Dürener Straße und im Agnesviertel eine wahre Yogurt-Märchenwelt geschaffen. Das Farbkonzept und Design ist in grün-rosa gehalten und passt somit ideal zur Märchenthematik. Die Frozen Yogurts bestehen aus Naturjoghurt mit frischen Früchten, selbst gemachten Pürees und Süßigkeiten. Neben den selbstgemachten Smoothies werden auch andere Getränke wie Kaffee, Cappuccino, Kakao, Tee, Softdrinks oder Capri-Sun angeboten. Die Frozen Yogurts haben uns sehr gut geschmeckt und sahen auch optisch sehr schön aus!

Aggertalsperre

Tipp 1: Naturschwimmbad

Wer in den Sommertagen nach einer Abwechslung von überfüllten Badeseen und Schwimmbädern sucht, ist im Naturfreibad Bruch an der Aggertalsperre genau richtig. Hier gibt es eine große Liegewiese, einen kleinen Sandstrand für die ganz Kleinen, einen Spielplatz, ein Schwimmerbecken und glasklares Wasser mit einer nachgewiesen hohen Wasserqualität. Außerdem besteht die Möglichkeit eine Sonnenliege, einen Klappliegestuhl und Tischtennis auszuleihen und Badespielzeug zu kaufen. Für 2 EUR pro Spiel kann man zudem eine Runde Pitpat spielen, eine Art Minigolf auf Tischen.

Tipp 2: Aggertal-Wanderrundweg

Die Aggertalsperre ist für Wanderungen sehr gut geeignet, da sich hier eine vielseitige malerische Landschaft gibt, in der es viele interessante Punkte zu entdecken gibt, wie etwa die Stausperrmauer, das Wasserwerk, einen kleinen Bootshafen, eine bunte Kirche, zwei Campingplätze und natürlich die beeindruckende Natur, die zu tollen Landschaftsfotos einläd. Über einen ausgewiesenen etwa 8,3 Kilometer langen Wanderrundweg kann man das gesamte Gebiet der Aggertalsperre umrunden und benötigt dafür kaum Orientierungskenntnisse. Der Jugendzeltplatz Aggertal stellt auf seiner Webseite eine informative Wanderkarte zum Aggertalrundweg online zur Verfügung.

Tipp 3: Talsperrensperrmauer

Auch ein Besuch der Sperrmauer der Aggertalsperre lohnt. Man kann über sie mit dem Auto fahren oder zu Fuß passieren. Es führt auch ein kleiner Wanderweg bis hinunter ins Tal zum Leienbach, von wo man entlang einiger Infotafeln und Aussichtspunkte wiederum einen tollen Blick von unten auf die imposante Sperrmauer hat. Den tollsten Panoramablick über das weitreichende Gelände der Aggertalsperre und ihre beiden aufgestauten Täler hat man jedoch vom Fußweg mitten auf der Sperrmauer. Wer sich stärken will, findet am westlichen Ende der Sperrmauer das Thai-Restaurant SinThorn mit Seeblick.

Tipp 4: Tretbootfahren

Wer die malerischen Ufergebiete bei Bruch und Deitenbach mit dem Boot erkunden möchte, findet am Naturfreibad Bruch einen kleinen Tretboot- und Ruderbootverleih. Ein Tretboot kostet 4 EUR für eine 1/2 Stunde und 7 EUR für 1 Stunde. Ruderboote kosten 3 EUR bzw. 5 EUR.

Bilder zur Aggertalsperre

Geografische Lage der Aggertalsperre

Die Aggertalsperre befindet sich im oberbergischen Land zwischen den Gemeinden Gummersbach, Bergneustadt und Meinerzhagen. In einem v-förmigen Talbecken, das sich über insgesamt 3 Täler erstreckt, wird hier das Wasser der Flüsse Agger, Rengse und Genkel über einen Stautaum von 20,5 Millionen Kubikmeter aufgestaut. Die Gesamtfläche des Stausees beträgt etwa 120 bis 150 Hektar.

Historie & Funktion der Talsperre

Die Staumauer aus Gussbeton wurde im Jahr 1928 zum Zwecke der Stromerzeugung und des Hochwasserschutzes errichtet und ist etwa 45 Meter hoch sowie fast 230 Meter breit. Zeitweise waren laut Wikipedia etwa 1600 Arbeiter mit der Errichtung beschäftigt und es konnte schließlich im Oktober 1929, ach einigen Unfällen beim Bau, mit der Aufstauung des Wassers begonnen werden.

Freizeit- und Naherholungsgebiet

Neben dem Naturfreibad, den Zeltplätzen, dem Bootshafen und den zahlreichen Wanderwegen ist die Aggertalsperre ein beliebtes Ausflugsziel und Attraktionspunkt für Wochenendtouristen. Auch Hobbytaucher finden mit einem durchtauchbaren Viadukt-Brückenbogen, einigen Stein- und Felswänden und der Staumauer einige Unterwasser-Sehenswürdigkeiten.

Web-Bonbon #15: Alexandra Lapp


Web-Bonbon Alexandra Lapp
Mitten in der Hitzewelle haben wir für euch einen ganz heißen Blogger-Tipp: das Fashion-Blog von Alexandra Lapp! Das Besondere an Alexandra ist, dass sie nicht nur eine echte Influencerin mit eigenem Fashionblog ist, sondern auch ein sehr angesehenes professionelles Model! Vor ihrer Bloggerzeit hat sie sogar hauptberuflich als Model gearbeitet und ist diplomierte Grafik-Designerin. Die hübsche Düsseldorferin ist immer top gestyled, liebt High Heels und farbenfrohe Outfits. Egal ob elegantes Abendoutfit, frecher Sommerlook oder gar legere Kleidung für zuhause, Alexandra sieht immer atemberaubend aus und wirkt einfach auf jede Person wunderschön! Nicht nur durch ihre beeindruckende und geschmackvolle Wahl ihrer Klamotten, sondern auch durch ihr tolles Make-Up, ihre stylischen Accessoires und nicht zuletzt mit ihrer wahnsinnig schönen Schuhsammlung schafft sie es, sowohl die Damen- als auch die Männerwelt in ihren Bann zu ziehen. Ihr Sinn für schönes Design spiegelt sich dabei auch total in ihren hübschen Outfits wieder, die ihre Fans übrigens auch auf ihrem Blog nachkaufen können. Folgt ihr auch auf Instagram und Facebook, um immer über ihr vielseitiges Leben als Influencerin up-to-date zu bleiben! Weiterlesen

Schloss Burg

Tipp 1: Seilbahn über die Wupper

Bei einem Besuch von Schloss Burg gehört selbstverständlich die obligatorische Fahrt mit der Seilbahn dazu. Man schwebt mit dem Sessellift über die Wupper hinweg, bevor man den steilen Hang bis zur Bergstation aufsteigt. Vor allem bei der Fahrt ins Tal hat man eine traumhafte Aussicht über das Bergische Land. Oben angekommen befindet man sich direkt im Burggelände und kann dieses nun erkunden. Wenn man mit dem Auto anreist, findet man ausgeschilderte Parkplätze unten im Tal. Bei gutem Wetter kann es allerdings relativ voll werden.

Tipp 2: Bergische Kaffeetafel

Wer nach der Burg-Erkundung eine kleine Stärkung braucht, dem empfehlen wir in einer der Lokale auf dem Burggelände einzukehren und die traditionelle Bergische Kaffeetafel zu probieren. Dazu zählen z.B. das Café Rittersturz, das Waffelhaus, das Café zur schönen Aussicht und das Café Voigt. Von einigen Stellen der Cafés hat man einen traumhaften Panoramablick ins Tal. Zur Bergischen Kaffeetafel gehören übrigens Rosinenstuten, Schwarzbrot, Pumpernickel, verschiedene Brotbeläge wie Quark, Honig, Konfitüre, Zuckerrübensirup und Wurst sowie Kaffee aus der traditionellen Dröppelminna. Das ist große Kranenkanne, die auf das Kaffeegedeck gestellt wird in sich jeder seinen Kaffee „selber zapfen kann“. Hinzu kommt selbstverständlich die berühmten Bergischen Waffeln, die man auf Wunsch auch mit Himbeeren, Sahne und Vanilleeis genießen kann.

Tipp 3: Rundgang durch die Burg

Wer die Burg auch von innen mit all ihren Facetten erkunden möchte, dem empfehlen wir einen Rundgang durch das Burgmuseum (auf Wunsch auch mit Führung). Dabei sieht man u.a. die Kemenate, den Rittersaal, die Burgkapelle, die Rüstungskammer, die schön verzierten bunten Glasfenster oder das Schlafgemach. Riesige Wandgemälde geben dabei eine kleine Vorstellung, wie die Grafen von Berg früher geherrscht haben. Wenn man genau hinsieht, kann man auf der Wendeltreppe Richtung Dachgeschoss sogar das Schlossgespenst sehen. Von oben hat man dann eine tolle Aussicht über das Burggelände.

Tipp 4: Ritterspiele

An bestimmten Terminen im Jahr (hauptsächlich im Sommer) finden auf dem Burggelände Ritterspiele statt. Schwertergeklirr, Kampfschreie und jubelnde Massen sorgen in einem der Innenhöfe dafür, dass man sich in mittelalterlichem Ambiente in die Zeit zurückversetzt fühlt. Denn man kann die Ritterkämpfe der Georgsritter in einer gelungenen Mischung aus Theater und Action miterleben. Die Geschichten wurden extra für die Georgsritter auf Schloss Burg geschrieben. Ein Spaß für die ganze Familie und alle Mittelalter-Fans.

Bilder von Schloss Burg an der Wupper

Wahrzeichen des Bergischen Landes & Heimat der Grafen v. Berg

Schloss Burg, im Solinger Stadtteil Burg an der Wupper gelegen, gilt als Wahrzeichen des Bergischen Landes und war im 12. Jahrhundert die Hauptburg der Grafen von Berg. Nachdem die Burg im 30jährigen Krieg geschleift und schließlich zur Ruine verfallen würde, begann im 19. Jahrhundert der Schlossbauverein Burg an der Wupper damit, die Burg wieder im alten Glanz zu errichten. Somit ist Schloss Burg die seitdem größte rekonstruierte Burgenanlage in ganz NRW, die laut Wikipedia jährlich von rund 250.000 Touristen besucht wird. Auch als Hochzeitslocation erfreut sich die Burg größter Beliebtheit.

Aufbau der Burganlage

Das Burgareal besteht aus Doppeltoranlage, Burgfreiheit, Vorburg und Kernburg. In die Burg gelangt man durch das Haupttor im Osten, das auch Grabentor genannt wird. Nachdem man dieses passiert hat, gelangt man in den Zwingerhof, der durch die Kemenate und die Kapelle im Norden begrenzt und das gleichnamige Zwingertor samt Pferdestall im Südwesten geschützt wird. Dahinter befindet sich die so genannte Burgfreiheit und der runde Batterieturm. Auf dem Gelände findet man außerdem die Kirche St.Martinus un eine unglaublich große Kaiserlinde, die als Naturdenkmal eingetragen ist. Neben dem Batterieturm ziert auch eine Reiterstatue von Erzbischof Engelbert von Köln, das Mitteltor und ein Glockenturm die Vorburg. In der Kernburg befinden sich schließlich eine 17 Meter breite Schildmauer, der Palas, der Engelbertsturm samt seiner Wehrgänge und der Bergfried.

Eröffnung von „Star Trek – Operation Enterprise“

Eröffnung Operation EnterpriseHallo liebe NRW-Fans,

schon seit Anfang der 90er-Jahre bin ich großer Star Trek-Fan. Daher freute ich mich sehr über die Einladung des Movie Parks Bottrop zur offiziellen Eröffnung der neuen Achterbahn-Attraktion „Star Trek – Operation Enterprise“ am 14. Juni. Dazu hat sich der beliebte Freizeitpark etwas ganz Besonderes ausgedacht: Im Rahmen einer Pressekonferenz sollte die Achterbahn nämlich von niemand geringerem als Marina Sirtis alias Counselor Deanna Troi eingeweiht werden! Ebenfalls traten Movie Park-Geschäftsführer Thorsten Backhaus und Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler auf, die nochmals betonten, dass der Movie Park Bottrop nun weltweit als einziger Freizeitpark eine offizielle Star Trek-Lizenz für eine Achterbahn hat! Laut Marina Sirtis gibt es deswegen sogar etwas Neid in Hollywood und Kalifornien. Weiterlesen